MEDICAL SIMULATIONS

GERMANY, 2010 — 2013 | Technical innovations are changing our lives. They can make it easier, faster or safer, more exciting for sure. In medicine, technological innovations are helping to save lives. With robots and body models, simulation halls, sophisticated software and the latest surveillance technology, medical students, nurses and doctors learn how to manage difficult situations.

In every aspect of patient care, hands-​on experience is the best teacher. Especially good management and teamwork are major factors for an operation to go well or not and are one of the most important training goals. Several Universities and private institutions offer training areas, filled with lifelike situations. From regular doctor visits, complex operations to birth simulations, everyday situations to rare accidents, in the world of medical simulation almost everything is possible.

Human Patient Simulators“ play an important role in this medical game. Equipped with arms and legs, with a pulse and heartbeat, eyes that react to light and countless other human features, they are able to show various symptoms and diseases. As in a movie, there is a script, cameras and a variety of options to end the story. With modern surveillance technology, the scenarios can be recorded and analyzed. Scenes that are built to do everything right in real life.

-

DEUTSCHLAND, 2010 — 2013 | Technische Innovationen verändern unser Leben. Sie können es erleichtern oder erschweren, erweitern und sicherer machen, spannender in jeder Hinsicht. In der Medizin helfen technische Innovationen Leben zu retten. Mit Hilfe von Körpermodellen, Simulationshallen und ausgefeilter Software üben Medizinstudenten, Altenpfleger und Rettungsassistenten den medizinischen Notfall.

Bei seltenen Unfällen jedoch auch bei Alltagssituationen ist das miteinander Arbeiten und das Team selbst ein wichtige Voraussetzung dafür, ob ein Einsatz gut verläuft, oder eben nicht. Die Kommunikation im Team steht somit bei den meisten Simulationen und Übungen im Vordergrund. Zahlreiche Universitäten und private Einrichtungen bieten in Deutschland medizinische Simulationen an und verfügen über große Simulations — und Trainingszentren. Ausgestattet mit Operationssälen und Simulationspuppen können hier vom Beinbruch bis zur Geburt verschiedenste Szenarien darstellen und trainieren werden.

Die dabei verwendeten Puppen „Human Patient Simulator“ spielen eine wichtige Rolle. Mit Armen und Beinen, Puls, Herzschlag und unzähligen anderen menschlichen Eigenschaften ausgestattet, lässt sich mit ihrer Hilfe eine Operation lebensecht nachspielen. Wie in einem Kinofilm gibt es ein Drehbuch, Kameras und eine Vielzahl an Möglichkeiten die Story enden zu lassen. Durch moderne Überwachungstechnik lassen sich die Szenarien aufzeichnen und analysieren. Kulissen, die helfen sollen im echten Leben alles richtig zu machen.